Buskers Bern

Medienspiegel

Buskers Bern in den Medien. In Bern, schweizweit und ab und zu auch international.





Ber­ner Stras­sen­mu­sik-Fes­ti­val Bus­kers abgesagt

Quelle: Blue News,

Das Stras­sen­mu­sik-Fes­ti­val Bus­kers in Bern fin­det die­ses Jahr wegen der Coro­na-Pan­de­mie nicht statt. Die Pla­nungs­un­si­cher­heit sei auf allen Ebe­nen der­art gross, dass die Orga­ni­sa­to­ren kei­ne ande­re Mög­lich­keit sahen, als das Fes­ti­val abzu­sa­gen, wie die­se mitteilten.


Bus­kers Bern 2021 abgesagt

Quelle: Radio Bern 1,

Radio Bern1 Aktu­ell (Deutsch und Schwei­zer­deutsch) inkl. Inter­view mit Fes­ti­val­lei­te­rin Chris­ti­ne Wyss.



Bus­kers Bern Crowd­fun­ding in den Radio Ener­gy Bern News

Quelle: Radio Ener­gy,

Chris­ti­ne Wyss zum Crowd­fun­ding «Tog­e­ther for our Artists»



Hut­geld trotzdem

Quelle: Jour­nal B,

Heu­te wür­de das Bus­kers Fes­ti­val zum 17. Mal die Ber­ner Alt­stadt bezau­bern. Doch Coro­na hält dage­gen. Kei­ne Stras­sen­mu­sik, kein Stras­sen­thea­ter, kei­ne Akro­ba­tik, kein Kin­der­zelt. Kein Gewu­sel in den Gas­sen, kein Enga­ge­ment der frei­wil­li­gen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer. Und – dies vor allem – kein Hut­geld für die Künst­le­rin­nen und Künst­ler. 156 Men­schen aus 20 Län­dern wären zu uns gekom­men. Die paar Fran­ken, die ihnen die Zuhö­ren­den und Zuschau­en­den in den Hut gelegt hät­ten, feh­len ihnen jetzt. Das ist ein har­ter Schlag in die­sem Jahr, das Künst­le­rin­nen und Künst­ler ohne­hin dar­ben lässt.


Bus­kers Bern: Dazu wür­den die Gas­sen betanzt – eine Gedenksendung

Quelle: SRF 3 World Music Special,

Auch in Bern bleibt es vom 6. – 8. August 2020 unge­wohnt still. Dabei hät­ten 39 Grup­pen, 156 Künstler:innen die Gas­sen belebt und bis 80’000 Besucher:innen zum Fei­ern ange­regt. Immer­hin ver­kün­det der World Music Spe­cial heu­te das gestri­che­ne Pro­gramm. Ein Hauch Stras­sen­mu­sik-Fes­ti­val-Stim­mung. «Hach!»


Cele­bra­ting Fes­ti­vals – A lost sum­mer of music

Quelle: Song­li­nes,

The summer of 2020 will be remebered as a giant void in the festival calendar with coronavirus causing a deluge of postponements and cancellations from Shetland to Sarawak. In a show of support for the festival community, musicians and Songlines contributors share their favourite festival memories over the years. (Tuuletar’s memory of Buskers Bern in print issue exclusively.)


Das Buskers ist ein Festival zum Anfassen

Quelle: Berner Kulturagenda,

Chris­ti­ne Wyss, Künstlerische Lei­te­rin des Ver­eins Bus­kers Bern sagt, wie es sich anfühlt, dass das «haut­na­he» Fes­ti­val mit den auf spon­ta­nen Erleb­nis­sen basie­ren­den Dar­bie­tun­gen in die­sem Jahr nicht statt­fin­det und was sie vorhat.


«Es ist wich­tig, wei­ter zu för­dern und wei­ter zu unterstützen»

Quelle: Ber­ner Kulturagenda,

Es ist unklar, wie und wann der Kul­tur­be­trieb wei­ter­ge­hen kann. Fran­zis­ka Burk­hardt, seit Febru­ar 2019 Kul­tur­be­auf­trag­te Kul­tur Stadt Bern, gibt im Inter­view mit der BKA Aus­kunft über Chan­cen, Ver­lus­te und Pro­gno­sen, die die Coro­na­kri­se für die Kul­tur bringt – und wie die Abtei­lung Kul­tur mit Kul­tur­gel­dern umgeht.


Was 2020 in den Ber­ner Gas­sen stattfindet

Quelle: Der Bund,

Das alte Jahr ist pas­sé, ein Aus­blick auf 2020 lohnt sich in vie­len Fäl­len. Eine Mög­lich­keit dazu bie­tet der «Ver­an­stal­tungs­ka­len­der für den öffent­li­chen Raum» der Stadt Bern. Ein drö­ger Beam­ten­ka­len­der? Nicht ganz. Der «Bund» hat für Sie die inter­es­san­tes­ten Ter­mi­ne 2020 rausgepickt.



email