Langnouerli Sessions im Wäbere-Chäuer

Offene Bühne

Jeden Abend: 18:00 – 18:30, 19:00 – 20:30, 21:00 – 22:30, 23:00 – 24:00 // Dazwi­schen perfor­men die Örge­li-Virtuo­sen Thomas Aesch­ba­cher und Simon Dett­wi­ler (von «Pflanz­plätz») mit Nina Dimi­t­ri, Andy Gabri­el und Geri Zumbrunn // Teil­nah­me­be­din­gun­gen: nur mit Festi­val­bän­de­li, Anmel­dung nicht nötig. Alle Musiker:innen sind herz­lich einge­la­den. Mitspie­len nach Abspra­che mit der fixen Forma­ti­on, Tätsch­meis­ter ist Thomas Aesch­ba­cher. Nach max. 3 Stücken bitte Bühne frei­ge­ben für ande­re Interessierte.

Im Rampen­licht performt das «Lang­nouer­li» und rund­her­um braut sich etwas zusam­men im Wäbe­re-Chäu­er: ein Fein­schme­cker-Menü für die Ohren, gekocht von vielen Köchen, die keinen Brei verder­ben, sondern das Süpp­chen exqui­sit würzen. Jeden Abend anders und durch­ge­hend. Spie­le mit und/​oder höre zu! // Lang­nau­er­ör­ge­li, geb. 1836* in Lang­nau im Emmen­tal: Die verschie­dens­ten Harfenmacher/«Harfner» und Lang­nau­er­ör­ge­li­bau­er konstru­ie­ren seit fast 200 Jahren das sog. «Lang­nouer­li». Das bekann­tes­te einrei­hi­ge, 2‑chorige mit 3 Bässen verse­he­ne «Härpf­li» besticht durch seine Hand­lich­keit und seinen spezi­el­len Klang.