9. Jun 2023

Penna­bil­li 2023

Wir haben unser Lieb­lings­fes­ti­val in Itali­en besucht. Vier Tage ist das schmu­cke Dorf bei Rimi­ni abge­sperrt für Buskers und Publikum.


Hinreise

Zug fahren können sie. Das war viel­leicht nicht immer so, aber ob hin oder zurück: Keine Minu­te haben wir gewar­tet. Während Julia schon einen Tag vorher in Itali­en ange­kom­men war, fuhren Chris­ti­ne und Felix am Donners­tag früh los. Auf der Hinfahrt bestand noch die Musse, etwas zu arbeiten.

IMG 2784

Ankunft Pennabilli

Penna­bil­li liegt oben in den Hügeln, eine Stun­de mit dem Bus land­ein­wärts von Rimi­ni. Ein wunder­vol­ler Ort. Ein Dorf auf einem Hügel, genau, wie es ein Kind zeich­nen würde. Links und rechts je noch ein Gupf mit Klos­ter drauf. Penna und Billi, und fertig ist das Idyll. Zwei­mal war der Dalai Lama schon da, den Geist­li­chen die Ehre erwei­sen und eine Glocke zurück­brin­gen, die ein Missio­nar von hier nach Tibet gebracht hatte. Felli­nis Dreh­buch­au­tor Toni­no Guer­ra hat sich Penna­bil­li zur Heimat gemacht und im ganzen Dorf die Poesie der Welt für alle sicht­bar gemacht. 

Und schliess­lich war auch noch das Wetter perfekt für ein Festi­val. Weder sengen­de Sonne noch Dauer­re­gen. Schön entspannt lazy behan­ge­ner Himmel und schön warm. 

IMG 6132
IMG 6141
IMG 6116

Wiedersehen

Alte Bekann­te aus dem Programm vergan­ge­ner Ausga­ben von Buskers Bern haben wir sofort in der Menge gefun­den: Baskery, Jon Kenzie und die Leute von Rum Buffa­lo zum Beispiel. Beson­ders mit den Englän­dern machen Festi­vals Spass. Wenn die Leute aus UK oder Irland irgend­wo zu Gast sein dürfen, dann lachen die von früh bis spät und haben mega Freu­de am Sanda­len­wet­ter. Mit denen lässt sich feiern – das fanden auch die Festival-Organisator:innen von Pennabilli.

IMG 6145
Jon Kenzie vor seinem Auftritt in Pennabilli
IMG 6157
Rum Buffalo in der Kantine

Das Festival

Die Italiener:innen program­mie­ren etwas mehr Klamauk, als das den Berner:innen zuge­mu­tet wird im August. Abends darf der Lokal­ma­ta­dor mit seiner Versi­on des Buena Vista Social Club gerne ein, zwei Stun­den über­zie­hen, und die Cara­bi­nie­ri in ihren sexy Unifor­men sind eine eige­ne Show, in Reih und Glied stol­zie­ren sie durch die Zuschauermenge. 

Anders als in Bern ist das Festi­val­ge­län­de abge­sperrt. Das ganze Dorf ist abge­sperrt. Da kennen sie nix, ist gere­gelt. Und so gibt es Einlass­kon­trol­le vor dem Markt­platz und auf dem ganzen Peri­me­ter wird nichts Härte­res ausge­schenkt als Rotwein. Der Negro­ni «Festi­val» ist ein Zerwürf­nis verschie­de­ner Marti­nis und will wahr­schein­lich gar nicht wirk­lich zu Ende getrun­ken werden.

IMG 2815

Ein Job für I Svizzeri

Einlass­kon­trol­le gab es auch bei der Essens­aus­ga­be für die Künstler:innen. Das super feine Buffet stand den Künstler:innen während vier Stun­den am Tag offen… und wer eignet sich für die Einlass­kon­trol­le besser als ein paar stie­re Schweizer:innen, die im Dorf keine Loya­li­tä­ten hatten und nicht korrum­pier­bar sind?

Im Gegen­zug beka­men wir jeden Tag Kost. Pasta nicht wie bei der hiesi­gen Armee aus dem Saukü­bel (oder ist das heute anders?), sondern immer auf die Minu­te nach­ge­reicht mit einer normal gros­sen Pfan­ne. Aber mit so fein gegrill­tem Gemü­se brauch­te es gar keine Sätti­gungs­bei­la­ge. So einfach, so fein.

IMG 6150
Hungrige Rum Buffalos...
IMG 6215
This Maag aus Züri war 2022 auch am Buskers Bern.

Kontakte knüpfen

Endlich haben wir es während dieser vier Tage auch geschafft, mit den letz­ten Künslter:innen von Buskers Bern 2023 Details zu klären, zum Beispiel die Ankunft oder die Diäten…coming soon!

Echo Town mit Christine Wyss in Pennabilli
Echo Town am Buskers Bern 2023 – coming soon, don't miss it!